Europäischer Dialog - Literatur auf Celluloid

Edgar Reitz
Heimat

Moderation: Tina Mendelsohn (3sat Kulturzeit)

Eile dem Dasein nicht voraus, zugleich aber bleibe wach und munter, damit du nicht hinter ihm zurückbleibst. Versuche immer, Schritt zu halten mit dem Leben, damit du es mit der Kamera beschreiben lernst. (Edgar Reitz)

 

Dies ist das Motto des Regisseurs EDGAR REITZ. Als seine 11-teilige Serie HEIMAT - EINE DEUTSCHE CHRONIK 1984 erstmals in Fernsehen gezeigt wurde, galt sie sofort als unerhörtes Fernsehereignis und gehört heute zu den Meilensteinen deutscher Filmgeschichte. Das Epos begeistert und berührt immer neue Generationen und hat dem Hunsrück zur Identitätsbildung und der kulturellen Selbst-Vergewisserung verholfen.

Da die alten Filmrollen zu zerfallen drohten, wurde das komplette Werk aufwendig digital restauriert und für das Kino neu geschnitten. Es kann jetzt wieder in vorher kaum wahrgenommener visueller Qualität gezeigt werden.

Das Buch begleitet die restaurierte Wiederaufführung. Es enthält den nacherzählten Filmtext der neuen Fassung sowie viele weitere Informationen zum Werk.

Wir erfahren im Gespräch mit dem vielfach ausgezeichneten Regisseur mehr über seine Arbeit, weitere Publikationen und zeigen Filmausschnitte aus seinem Werk.

 

Kooperationspartner: Schüren Verlag

 

Die Veranstaltung findet mit freundlicher Förderung der Senatskanzlei für kulturelle Angelegenheiten statt.